Home | Kontakt
Du siehst Dinge und fragst warum? Aber ich träume von Dingen, die es nie gegeben hat und sage: warum nicht
George Bernard Shaw

Geschäftsstelle

In unserer Geschäftsstelle in Diemelstadt-Wethen arbeiten zur Zeit:

Denis Kupsch

Geschäftsführender Referent und Projektkoordinator

Marina Hueber

Verwaltungsreferentin

Annika Thalheimer

Projekt- und Bildungsreferentin

Abschied vom ÖIEW-Büro: Ursula Steuber

Neulich habe ich den Artikel herausgefischt, mit dem ich mich vor 14 Jahren im „initiativ“ vorgestellt habe. Ich habe nach dem Lesen meinem Bauchgefühl nachgespürt und gemerkt, es fühlt sich rund an – meine Worte von damals, jetzt kurz vor der Rente angekommen zu sein und die Jahre dazwischen. Und mir fiel sofort ein, dass ich in den ersten Monaten meiner Arbeit zusammen mit Paulander Hausmann Gäste bewirtete: einmal eine Gemeindegruppe und dann Hungertuchwallfahrer*innen, die die Grundsätze der ÖIEW kennenlernen wollten. Durch die Gastfreundschaft innerhalb der Ökumenischen Gemeinschaft (ÖG) in Wethen erfuhren sie: es werden die Grundsätze gelebt. Oder es kamen junge Leute von einem Erd-Charta-Theaterworkshop, denen von der ÖG viele Gästezimmer bereitgestellt wurden und die sich im Umfeld des Laurentiushofes sehr wohlfühlten. Ich erzähle davon, weil sich damals auch für mich die ÖIEW und die Erd-Charta spürbar mit Leben füllten. Das Gefühl, ich lerne so viel dazu, die Arbeit macht große Freude und mein Umgang mit Zahlen und Material wird ergänzt mit guten Begegnungen, hat mich lange getragen. In den folgenden Jahren konnte die Arbeit mit der Erd-Charta vor allem durch eingeworbene Zuschussmittel gut ausgeweitet werden. Für mich bedeutete dies, die Einnahmen und Ausgaben für die Projekte zu planen, während des Jahres im Griff zu haben und dann auch nachzuweisen. Dazu gehörten erfrischende Begegnungen mit engagierten jungen und älteren Menschen – wenn auch oft nur per E-Mail oder am Telefon – und die Hand-in-Hand-Zusammenarbeit im Team. Bei den Jahrestagungen war es schön, ÖIEW-Mitglieder und Unterzeichner*innen und Erd-Charta-Aktive wieder zu treffen und mit den Jahren immer auch neue Menschen kennen zu lernen. Ich möchte den vielen Spender*innen danken, die die Arbeit unterstützen. Ob mit oder ohne Geld, es hat mich berührt, wenn in E-Mails oder Briefen die Verbundenheit mit dem Verein benannt wurde.
Jetzt beginnt etwas Neues
Ich freue mich über das neue Team im Büro: Annika, Denis und Daniela. Es ist gut, mit den Dreien zusammen zu arbeiten. Das werde ich vermissen. Vermissen werde ich auch die Teepausen in der Bürogemeinschaft zusammen mit gewaltfrei handeln und Church and Peace, mit vielen fröhlichen und tiefgründigen Gesprächen, oft ganz unerwartet. Ich habe nur einen Fußweg von ungefähr drei Minuten zum Büro. Das ist eine gute Sache. Gleichzeitig war es so immer anstrengend, die Arbeit in Grenzen zu halten; das habe ich nur selten geschafft. Jetzt beginnt etwas Neues und ich bin gespannt, wie es sich anfühlt, die Zeit ohne berufliche Arbeit zu gestalten. Bei der Frühjahrstagung in diesem Jahr werde ich nicht dabei sein, denn im April geht es erst einmal zusammen mit meinem Mann und dem Fahrrad los.

Aktuelles

„Wie machen wir die Welt, wie sie uns gefällt?“

Begegnungstage zum Jahreswechsel: 28.12.2021–01.01.2022

initiativ 161

Im März 2021 erscheint wieder unser initiativ. Es ist die 161 Ausgabe. Der Redaktionsschluss ist der 21.02.2021.

Begegnungen mit Zukunft

ÖIEW-Jahrestreffen, 25.-27. Juni 2021 in Germete

Wintertagung 2020 "Globale Sicherheit neu denken"

Online, 04. und 05. Dezember 2020

Umfrage zum initiativ

Um die Kommunikation unter den ÖIEW-Mitgliedern und Erd-Charta-Aktiven weiter stärken haben wir einen Fragebogen zum initiativ vorbereitet und online gestellt.